1936 wollten die Nationalsozialisten die Naturfreunde Leichlingen enteignen - Heute der Stadtrat!

KV Rheinisch-Bergischer KreisOrtsverbändeParteiPresse

Leichlingen/RBK: Die gestrige Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und Tourismus (SWT) im Stadtrat Leichlingen hat einen äußerst beunruhigenden Beschluss hervorgebracht, der bei der DIE LINKE. auf Unverständnis und Empörung stößt. Der Aufhebungsbeschluss vom 20. November 2023 in Bezug auf den Bebauungsplan Nr. 108 "AM Block" bedeutet faktisch die Enteignung des Geländes der Naturfreunde Leichlingen – eine Maßnahme, die DIE LINKE. in schärfster Form verurteilt.

Es ist erschreckend, dass ein derart drastischer Schritt ohne angemessene Diskussion und ohne ausreichende Begründung seitens des Ausschusses getroffen wurde. DIE LINKE. ist der Auffassung, dass der enteignungsgleiche Beschluss zum Vereinsgelände ein massiver Eingriff in die Rechte der Bürgerinnen und Bürger ist und einen alarmierenden Präzedenzfall darstellt.

Der Umstand, dass die letzte derartige Maßnahme im Jahr 1936 stattgefunden hat, wirft besondere Schatten auf diese Entscheidung. DIE LINKE. warnt vor Parallelen zu dunklen Kapiteln unserer Geschichte und fordert die Verantwortlichen im SWT-Ausschuss dazu auf, die historische Tragweite ihrer Entscheidung zu erkennen.

Die Naturfreunde Leichlingen haben über viele Jahre hinweg einen wertvollen Beitrag zum Gemeinwohl geleistet. Der nun gefasste enteignungsgleich Beschluss zum Vereinsgelände ist nicht nur ein schwerwiegender Eingriff in das Vereinsleben, sondern auch ein schmerzlicher Verlust für die Gemeinschaft. DIE LINKE. solidarisiert sich mit den Naturfreunden und wird sich nachdrücklich für ihre Interessen einsetzen.

DIE LINKE. fordert eine unverzügliche Aufklärung der Beweggründe für diesen Beschluss sowie eine ausführliche und transparente Darlegung der Auswirkungen auf die Naturfreunde Leichlingen. Die Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht darauf zu erfahren, warum solch einschneidende Maßnahmen ohne angemessene Begründung durchgeführt wurden.

Die DIE LINKE. Leichlingen steht fest an der Seite der Naturfreunde und wird alles in ihrer Macht Stehende tun, um gegen diese machtmissbräuchliche Entscheidung vorzugehen und die Rechte dieses geschichtsträchtigen Vereins zu verteidigen.

Jetzt und hier die ONLINE-PETITION unterschreiben, um das Naturfreundehaus in Leichlingen zu retten! >>>

Hier auch zum Thema lesen: