Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Thomas Nau

DIE LINKE. Rösrath stellt Kandidatenliste zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 auf

In einer Mitgliederversammlung am Samstag, den 08. Februar 2014, wählten die Mitglieder des Ortsverbandes DIE LINKE im Bürgerforum Bergischer Hof in Rösrath-Hoffnungsthal, die Kandidaten für die Kommunalwahlen am 25. Mai 2014.

Kreissprecher Rainer Schneider leitete die Versammlung.

Fraktionsgeschäftsführer Frank D. Albert von der Ohe informierte die Mitglieder zunächst über die aktuelle Arbeit der Fraktion im Rat der Stadt Rösrath. Nach einer lebhaften Diskussion über die brisanten Themen wurden die 19 Wahlkreisbewerber gewählt.

Spitzenkandidaten auf der Reserveliste für den Rat Rösrath sind:

Listenplatz 1: Frank D. Albert von der Ohe

Listenplatz 2: Ada Mayer-Groteklaes

Listenplatz 3: Thomas Nau

Listenplatz 4: Vera Lorenz

Listenplatz 5: Ekkard Haas

Listenplatz 6: Waldemar Maschuhn

Gleichzeitig bestimmte die Versammlung, dass Die Linke in Rösrath mit einem eigenen Bürgermeisterkandidaten zur Wahl antreten möchte. Einstimmig wurde von den Mitgliedern Frank D. Albert von der Ohe als Kandidat aufgestellt. Er ist seit 1996 in der Kommunalpolitik aktiv und gehört dem Rat der Stadt Rösrath seit 2004 an. Von 2002 bis 2004 war er Ortsvereinsvorsitzender der Rösrather Sozialdemokraten. Der selbstständige Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht wohnt mit Frau, Sohn und Hund im schönen Ortsteil Hoffnungsthal, dem er sich besonders verbunden fühlt.


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán  (Sprecher)
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla (Schatzmeister)

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Offene Bürgersprechstunde der Kreistagsfraktion
Jeden Mittwoch von 16:30 - 18:00
Ort: Bergisch Gladbach
Kreishaus, Raum F003 Mittelgang

Angebot: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen   Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.