Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Leichlingen

Mit neuem Team zu einer sozialeren Stadt

Ehemaliges Rathaus Leichlingen

Der Spitzenkandidat Klaus Reuschel-Schwitalla wurde mit großer Mehrheit von der Wahlversammlung bestätigt.

Er sitzt seit sechs Jahren für DIE LINKE im Leichlinger Stadtrat und kandidiert im Wahlbezirk 005 Schule Uferstraße gegen den SPD Kandidaten Matthias Ebecke an.

Mit Thomas Döneke auf Platz 2 der Reserveliste kandidiert der Pressesprecher des Kreisverbandes und Kreisvorstand in seiner Heimatstadt.
Beonderes Augenmerk möchte er dabei auf die Belange des Höhendorfes Witzhelden richten.
Wichtig ist ihm u.a. das Witzhelden weiterhin ein sehr lebenswerter Ort bleibt, der nicht abgehängt werden darf von Infrastruktur.
Dem "Erhalt des dörflichen Charakters und dem Erhalt der historischen Gebäuden gilt es besondere Aufmerksamkeit zu schenken", so Thomas Döneke nach seiner Wahl auf die Reserveliste.

Der dritte im Team ist der Vorstand der LINKEN in Leichlingen, Frank Noth. Er hat seit 2017 die Gruppe zusammengehalten und geführt. „Wir hoffen bei den kommenden Wahlen zum Stadtrat mindestens in Fraktionsstärke einziehen zu können“, sagte Frank Noth nach seiner Wahl auf Listenplatz 3.
Das Thema „Migration“ und Gewerkschaft ist für Frank Noth ein besonderes Anliegen. Ebenso wichtig ist Frank Noth der Kampf gegen Ungerechtigkeit, Diskriminierung, Ausbeutung und Krieg. Er fordert einen maßvollen Umgang mit unseren Ressourcen und eine Beendigung dieses nur auf Wachstum orientierten Wirtschaftssystems.

 Auf Platz 4 der Liste folgt Cedric Gallas. Der angehende Bankkaufmann ist seit Anfang 2020 bei den LINKE macht sich als junger Typ und Bürger von Witzelnden ebenfalls Hoffnung auf einen Platz im Stadtrat um für die LINKE den Ortsteil dort zu vertreten. Sein Fachgebiet ist in erster Linie Wirtschaft.

Die Studentin Maren Noth und der Sozialwissenschaftler Uwe Mähler folgen auf den Plätzen 5 und 6.
Die Liste komplettieren die Tai-Chi-Lehrerin Ulrike Mitas, der Student Mark Noth sowie die Psychologische Beraterin Vera Steden.

 

Alle Kandidierenden sind aktiv in Gewerkschaften, Linksjugend, migrantischen Vereinen, Sozialberatung, der Betreuung Geflüchteter, Friedensbewegung, antifaschistischen Gruppen oder in Umwelt- und Tierschutzgruppen.

 

Für ein sozialeres und gerechtes Leichlingen und Witzhelden, bitten wir Sie am 13. September um beide Stimmen für DIE LINKE. Leichlingen

 

 


Wahlprogramm 2020

Unsere Ideen für eine sozialere Stadt

Klaus Reuschel-Schwitalla

Listenplatz 1

Thomas Döneke

Listenplatz 2

Frank Noth

Listenplatz 3

Cedric Gallas

Listenplatz 4