Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Vera Lorenz

Unsere Spitzenkandidatin für den Kreistag

Ich stelle mich vor, Vera Lorenz

Geboren 1956 in Essen. Nach Schule und Ausbildung zur Verkäuferin zog ich aus beruflichen Gründen 1975 nach Köln. In dieser Zeit nahm ich regelmäßig an den Demonstrationen zur Friedensbewegung und Abrüstung teil.

Seit 1985 lebe und arbeitete ich in einer sozialen Einrichtung in Rösrath. Viele Jahre lebte meine Familie (Ehemann und 3 Kinder) gemeinsam mit Menschen mit einer geistigen Behinderung in einem gemeinsamen Haushalt. In dieser Zeit festigte sich meine Haltung „zuerst der Mensch“.

Erst im Jahr 2003 begann ich mein Studium zur Sozialpädagogin, das ich in 2007 mit dem Diplom abschloss.

Obwohl ich schon zu Beginn der Agenda 2010, die durch die SPD-Regierung vorangetrieben wurde, nie einverstanden war, wurde ich erst im Jahre 2005 politisch aktiv. Kurz nach Gründung der WASG wurde ich Parteimitglied und nahm an den regelmäßigen Treffen und Aktivitäten in Bergisch Gladbach teil. Auch an den Gesprächen zur Vereinigung der WASG mit der PDS zur Linken in Bergisch Gladbach, war ich beteiligt. In den Jahren 2012-2014 war ich Sprecherin des Kreisverbands der Linken im Rheinisch Bergischen Kreis.

Nachdem in Rösrath 2007 ein Ortsverband gegründet war, konzentrierte sich meine Arbeit mehr auf den Ortsverband. Aufgrund meiner beruflichen Erfahrung wurde ich Sachkundige Bürgerin im Jugendhilfeausschuss und im Ausschuss Bildung Schulen und Sport.

Der Fokus der Arbeit im Ausschuss Bildung Schulen Sport, war die Errichtung einer Gesamtschule in Rösrath.  Diese beginnt mit dem neuen Schuljahr 2020/21.

Im Jugendhilfeausschuss arbeiten wir immer wieder an der Erhöhung der KiTa- und OGS Plätze, damit kein Kind zurückgewiesen wird. 

Als im Jahre 2014 der neue Kreistag gewählt wurde, erhielten wir erstmalig mit drei Sitzen im Kreistag eine Fraktion. Da ich auf dem 3. Listen Platz stand, wurde ich Kreistagsmitglied.

Auch im Kreistag war ich Mitglied des Jugendhilfeausschusses, im Ausschuss Schule Sport Kultur, sowie in der Kommunalen Konferenz Alter und Pflege,  der Fachkonferenz Integration und der Kommunalen Gesundheitskonferenz.

Auch in diesen Gremien verfolgte ich, gemeinsam mit den Fraktionsmitgliedern, das Ziel, für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis, gute Lebensbedingungen zu schaffen.

Aber auch in allen anderen Bereichen arbeiteten die Fraktion und ich immer an der Verbesserung für die Menschen vor Ort.

Meine Motivation weiterhin im Kreistag politisch aktiv zu sein:

  • Teilhabe der Menschen in den Randgebieten des Rheinisch Bergischen Kreises, d. h.
  • Weiterer Ausbau des ÖPNV, verbesserte Verbindung von Nord nach Süd und in die Kreisstadt.
  • Kostenfreie Beförderung im ÖPNV für alle
  • Kreisweiter Ausbau und Verbesserung der Fahrrad WegeKreisweiter Ausbau von bezahlbarem Wohnraum durch die Rheinisch Bergische Siedlungsgesellschaft.
  • Ausbau der Digitalisierung auch an den Förderschulen und insbesondere am Berufskolleg Wermelskirchen
  • KiTa und OGS Plätze für jedes Kind, das einen Rechtsanspruch hat und im zweiten Schritt die Minimierung der Kosten für die Eltern mit dem Ziel Elternbeitrag = 0,00 €

Damit wir diese Ziele für Sie erreichen können, brauchen wir Ihre Stimme. Darum Erst- und Zweitstimme für DIE LINKE im Kreis.

 


Vera Lorenz

Spitzenkandidatin