Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
DIE LINKE Rheinisch-Bergischer Kreis: Aktuelle Meldungen

OV Wermelskirchen

Wermelskirchen: 14 bezahlte Fraktionssitzungen in 2 Monaten? Echt jetzt?

Gestern wurde bekannt, dass die Stadtratsfraktion Zukunft Wermelskirchen innerhalb von zwei Monaten 14 Fraktionssitzungen bei der Stadtverwaltung abgerechnet hat. Bekannt wurde dieser Vorgang durch Andreas Müßener, Fraktionsvorsitzender von Zukunft Wermelskirchen, der eine Auflistung seiner Einnahmen mit Datum in dem öffentlichen Forum Wermelskirchen (Link) gepostet hat, als Antwort auf einen Satierebeitrag von Mike Galow. Eigentlich wollte sich Herr Müßener mit der Liste für sein mehrfaches Fehlen, im Haupt- und Finanzausschuss rechtfertigen und zeigen, dass er sehr wohl an einigen Sitzungen teilgenommen hat, was ja auch niemand bestritten hat. Herr Müßener hat aber offensichtlich nicht bedacht, dass dadurch das Abrechnungsverhalten von... Weiterlesen


OV Leichlingen

Solarparkhaus im sozialen Wohnungsbau

DIE LINKE. Leichlingen hält an dem geplanten Bauvorhaben für bezahlbaren Sozialwohnungen „Am Wallgraben“ fest. Dafür schlägt DIE LINKE. dem Stadtrat ein soziales & klimaneutrales Konzept vor, um die wertvolle städtische Fläche der jetzigen Parkpalette effektiver zu nutzen. Damit würden nicht nur die Kosten optimiert, sondern auch mehrere kommunale Aufgaben und Ziele auf einer Fläche wirtschaftlich miteinander vereint. Das Wohnhaus soll ein Solardach erhalten, um ein modernes Solarparkhaus mit E-Tankstellen, welches unter den Wohnungen entstehen soll, mit Strom zu versorgen. Außerdem möchte DIE LINKE. eine Radstation integrieren, welches Teil eines Mobilitäts-Hubs wird. Dort können Fahrräder sicher geparkt, ausgeliehen, und repariert... Weiterlesen


Isabelle Casel

Für Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung - Krieg, Konfrontation und Aufrüstung stoppen!

Anlässlich des 8./9. Mai und 76 Jahre Ende des II. Weltkriegs in Europa haben verschiedene Menschen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis unabhängig voneinander an dem wenig beachteten Ehrengrab auf dem St. Laurentius Friedhof in Bergisch Gladbach Stadtmitte Blumen niedergelegt und der Opfer des zweiten Weltkriegs gedacht. In dem einfach gehaltenen Grab liegen 78 russische und 2 polnischen Bürgerinnen und Bürger, die während des Krieges (1939-1945) von den Nationalsozialisten nach Bergisch Gladbach deportiert wurden und dort ums Leben gekommen sind. Isabelle Casel (DIE LINKE.) schreibt zum 8.Mai: "Erinnerung ist wichtig, wir dürfen es aber nicht dabei belassen. Gedenken bringt nicht viel, wenn man nicht bereit ist aus der Geschichte zu lernen... Weiterlesen


OV Leichlingen

Leichlingen: Entsetzen über rassistische Äußerungen durch Stadtratsmitglieder

DIE LINKE. Leichlingen ist entsetzt über die Haltung des BWL-Ratsherrn Franz Jung. (BWL-Bürgerliste Witzhelden Leichlingen)  Dieser hatte vor wenigen Tagen auf Facebook einen verlinkten Beitrag der Rheinischen Post mit der Überschrift "Geldsorgen in Leichlingen : Corona lässt Andrang bei der Tafel steigen" in einem Kommentar einen rassistischen Zusammenhang zu Geflüchteten hergestellt. In Jungs rassistischer Wahrnehmung kommentiert er "Und mit dem Handy die illegalen Wege in die Heimat schicken. Und wie man hier am besten an Sozialleistungen kommt!". Diese menschenverachtende Haltung und pauschalen Beschuldigungen sind für einen Ratsherrn ein Armutszeugnis. Wir fordern daher Herrn Jung auf, sein Mandat niederzulegen. Diese Denkweise... Weiterlesen


OV Leichlingen

Bezahlbare & klimaneutrale Wohnungen bauen!

DIE LINKE. will nachhaltigen Klimaschutz und sozialen Wohnungsbau im Antrag „Bauen auf Parkplätzen“ der GRÜNE/Schwaz/Gelben Ratskoalition in Leichlingen hinzufügen. Der gemeinsame Antrag der GRÜNEN, CDU & FDP (Vorlagennummer AN030/2020-2025 Stadt Leichlingen vom 29.04.2021), möchte auf die Parkflächen von Supermärkten und Discountern neuen Wohnraum errichten. Dabei wollen die drei Parteien den vorhandenen Parkraum nicht durch Wohnraum ersetzen, sondern man will beim Neubau die Parkplätze für Autos ausdrücklich erhalten. Die Stadt soll dabei nach solchen Möglichkeiten suchen und die nötigen braurechtlichen Voraussetzung dazu schaffen.  Nach Auffassung DIE LINKE. die Schaffung der Rahmenbedingungen für neuen bezahlbaren Wohnraum einer der... Weiterlesen


Basisgruppe GL

Zum Ende bei Zanders - „Solche Leute würden von einer Trauerfeier rausgeworfen.“

Bergisch Gladbach: Der 30.04.2021 war der letzte Tag für die 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der traditionsreichen Zanders Papierfabrik Bergisch Gladbach. Sie wurden zum 1. Mai 2021 in die Arbeitslosigkeit mit ungewisser Zukunft geschickt. Währenddessen üben sich Stadt, Stadtrat und Politik in Selbstbeweihräucherung und Legendenbildung, weisen die Mitschuld von sich, verbreiten Zukunftspläne und verteilen noch bei der Beerdigung das wertvolle Erbe. Das macht angesichts der Betroffenen und deren Familien fassungslos und wütend. Wahrheit oder Legendenbildung? Schon ein Tag nach der Schließung der Papierfabrik und der damit verbundenen Maßentlassung wird an der Legendbildung gearbeitet und man verbiegt Fakten und Wahrheit, um das gutes... Weiterlesen


Solidarität mit den Zanderianern!

Persönliche Erklärung von Tomás M. Santillán (Vorsitzender des Kreisverbands) für die Partei DIE LINKE. Rheinisch-Bergischer Kreis zum Ende der Papierfabrik Zanders in Bergisch Gladbach: "Erschrocken, traurig und wütend! Den Kolleginnen und Kollegen und ihren Familien steht eine schwere Zeit bevor, nachdem sie mit Herzblut und so lange um ihre Arbeitsplätze und um ihr Werk gekämpft haben. DIE LINKE. stand in diesem Kampf immer solidarisch an der Seite der Belegschaft und steht auch weiter fest zu den Zanderianern. Mit der Schließung der Papierfabrik Zanders geht eine traditionsreiche Geschichte zu Ende, die Bergisch Gladbach maßgeblich geprägt hat. Der Verlust von 400 Arbeitsplätze bedeutet für die ganze Region einen tiefen Einschnitt,... Weiterlesen


Geschäftsstelle

Pressesprecher
Thomas Döneke

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla
Petra Müller

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen