Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Peter Tschorny - Bergisch Gladbach

Rentenexperte aus dem Bundestag im Rathaus

Der Bundestagsabgeordnete Matthias W. Birkwald war am Dienstag im Rathaus von Bergisch Gladbach als Redner zu Gast.

Er ist Rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, und erwies sich mit seiner Rede und seinen Antworten in der anschließenden Diskussion als Koryphäe in allen rentenpolitischen Fragen.

Einige Besucher, die seinen Ausführungen im großen Ratssaal folgten, staunten nicht schlecht, als er ihnen vorrechnete: Einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung gehen nur ein Viertel (27,5 Prozent) aller 60- bis 64-Jährigen nach. Unter den 64-Jährigen sind es gerade mal 14,4 Prozent. Vollzeitbeschäftigt sind nicht einmal ein Fünftel (19,4 Prozent) der 60- bis 64-Jährigen und nicht einmal zehn Prozent (9,9 Prozent) der 64-Jährigen. Die Vollzeitbeschäftigungsquote für 64-jährige Frauen ist noch geringer. Sie liegt unter sechs Prozent (5,9 Prozent).

„Gut gemeint, aber nicht gut gemacht“, meint Matthias Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Linken, zu Nahles (SPD) Rente mit 63: „Die Mehrheit profitiert davon nicht. Die Altersgrenze gilt nur für die Jahrgänge 51 und 52, die wirklich am 63. Geburtstag abschlagsfrei in die Rente für besonders langjährig Versicherte gehen können. Das heißt, wenn sie diese 45 Beitragsjahre zusammenbekommen haben. Danach beginnt es mit 63 Jahren und 2 Monaten, 63 Jahren und 4 Monaten. Der Jahrgang 64 muss dann 65 Jahre alt sein, um diese Rente für besonders langjährig Versicherte zu bekommen. In der Öffentlichkeit ist immer nur von der Rente ab 63 die Rede. Ich sage, es handelt sich um eine Mogelpackung."


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla
Petra Müller

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022

Pressesprecher
Thomas Döneke


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Bürgersprechstunde DIE LINKE. Kreistagsfraktion
Dienstags, nach Vereinbarung unter:

Mobil 0177 2852529
; Kreishaus, Raum F003 Mittelgang, 
Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach

Offene Bürgersprechstunde DIE LINKE. Rat Bergisch Gladbach 
Tomás M. Santillán

Jeden Montag von 17:00 - 18:00
Ort: Zimmer 29
Ratshaus Bergisch Gladbach
Konrad-Adenauer-Platz 1
Bergisch Gladbach Stadtmitte

Offene Bürgersprechstunde DIE LINKE. Rat Leichlingen 
Klaus Reusch-Schwittalla

Jeden 2. Montag im Monat im Rathaus Leichlingen
Rathaus Leichlingen, 1. Etage, Raum 115
 
Angebote: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen. Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen.  Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.