Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kreisverband

LINKE treten mit einer offenen Liste zur Wahl zum Integrationsrat Bergisch Gladbach an

Der Integrationsrat spielt eine wichtige Rolle für die Integrationspolitik in Bergisch Gladbach. Er ist der kompetente Fachausschuss für alle Fragen der Integration, zugleich ist er Interessenvertretung der hier lebenden Migrantinnen und Migranten.

Mit der Kandidatur zu Integrationsrat Bergisch Gladbach will DIE LINKE. die Rechte der Interessensvertretung stärken. Das erfordert vor allem die Tatsache, dass in Bergisch Gladbach ca, 30.000 Menschen mit Migrationshintergrund leben. Das sind ca. 30% der Bevölkerung und bei den Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren liegt der Anteil deutlich höher. Dazu braucht der Integrationsrat die Unterstützung durch eine hohe Wahlbeteiligung am 13. September 2020.

Tomás M. Santillán, Sprecher DIE LINKE. Rheinisch-Bergischer Kreis und selbst Kandidat zum Integrationsrat meint: „Die Linke Internationale Liste war bisher im Integrationsrat Bergisch Gladbach nicht vertreten. Wir schätzen die engagierte Arbeit, die ihn zu einem wichtigen Gremium gemacht hat. Wir wollen einen Beitrag leisten, den Integrationsrat zu stärken und dabei unsere eigenen Kompetenzen und Ideen einbringen. Die „LINKE. internationale Liste - LiL“ versteht sich als pluralistisch, säkular und ausdrücklich als politisches Projekt. Wir wollen neben kommunal-politischen, sozialen und kulturellen Themen auch andere politische Themen in den Mittelpunkt stellen und die Interessen der Migrantinnen und Migranten vertreten. Interkulturelle Feste sind zwar notwendig und schön, aber wir wollen mehr! Mehr Aufmerksamkeit, mehr Möglichkeiten zur Teilhabe, mehr Rechte für die ausländischen Bürgerinnen und Bürger in dieser Stadt. Wir wehren uns gegen die rassistische Politik der AfD und der Parteien und Organisationen, die sich der AfD anbiedern. Rassismus und Nationalismus ist keine Alternative. Das gilt hier, aber auch anderswo, … ob in der Türkei, in Russland, Südamerika oder im Iran!“

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die LINKE. internationale Liste – LiL
zur Wahl des Integrationsrat Bergisch Gladbach am 13. September 2020.

  1. Haleh Bagherzadeh
  2. Cemal Durgun
  3. Elena Müller
  4. Tomás M. Santillán
  5. Isabella Santillán
  6. Roland A. Reiter
  7. Aylin Aydogan
  8. Niclas Berschbach
  9. Sebastian Pablo Albus

Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla
 

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022

Pressesprecher
Thomas Döneke


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Telefonische & kontaktlose
Bürger- & Sozialsprechstunde


Anfragen für Gesprächsvereinbarungen per Mail an sozialberatung-gl@die-linke.org

  • Bergisch Gladbach
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Tomás M. Santillán
    Telefon: (02204) 70.616.46
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Mail: sozialberatung-gl@die-linke.org
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0172-24.10.212
     
  • Bergisch Gladbach:
    Kreistagsfraktion DIE LINKE. 
    Telefon Mobil: 0177-28.525.29
    Gespräch nach Vereinbarung 
    per Mail tschorny-prax@gmx.de oder per Telefon: 0177-28.525.29
     
  • Leichlingen:
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Klaus Reuschel-Schwitalla
    Telefon: (02175) 166.869
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0151-675.130.22 

Angebote: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen. Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen.  Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.