Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Frank Albert von der Ohe

Kita-Plätze für alle Kinder im Kreis

Verlässliche, gute Ganztagsangebote für Kinder in Kitas sind im Rheinisch-Bergischen Kreis nach wie vor Mangelware. Gerade für Unter-Dreijährige gibt es trotz Rechtsanspruch zu wenig Kitaplätze. Die meisten Kommunen planen bestenfalls mit 35 % eines jeden Jahrgangs, das bedeutet, dass 65 % unversorgt sind.

Auch in Grundschulen sind Ganztagsplätze weiterhin Mangelware und teuer. Der fehlende kostenfreie Ganztag verstärkt die soziale Schieflage von Bildungschancen. Deshalb fordert die Linke im RBK, dass für alle Kinder der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz auch tatsächlich umgesetzt werden kann, so dass alle Kinder einen Platz erhalten können. Wir fordern flexible und längere Öffnungszeiten, damit Eltern Arbeit und Familie miteinander verbinden können. Ferner wollen wir, dass die Kinder nicht nur verwahrt, sondern auch in der Kita gezielt gefördert werden. Das setzt vor allem eine Betreuung durch gut ausgebildetes Personal voraus. Die Kommunen sollten mehr Beschäftigte für kleine Gruppen einstellen, damit eine optimale Förderung der Kinder erfolgen kann. Der Ausbau von Kitas von Unter-Dreijährigen darf nicht auf Kosten von Über-Dreijährigen gehen. Alle Kinder sollen zudem kostenfrei in Kitas Essen bekommen und vor allem: Alle Kitas und Ganztagsschulen sollen für die Kinder kostenfrei sein. Es darf keine Verwahrung geben, die vom Geldbeutel der Eltern abhängig ist. Denn: Kinder sind unsere Zukunft. Das Beste ist für sie gerade gut genug.

Den kostenlosen Ganztag gibt es nur mit der Linken im RBK. Deshalb am 25. Mai 2014 Die Linke wählen für eine gerechtere und kinder- und familienfreundlichere Gesellschaft.


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla
Petra Müller

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022

Pressesprecher
Thomas Döneke


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Telefonische & kontaktlose
Bürger- & Sozialsprechstunde


Anfragen für Gesprächsvereinbarungen per Mail an sozialberatung-gl@die-linke.org

  • Bergisch Gladbach
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Tomás M. Santillán
    Telefon: (02204) 70.616.46
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Mail: sozialberatung-gl@die-linke.org
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0172-24.10.212
     
  • Bergisch Gladbach:
    Kreistagsfraktion DIE LINKE. 
    Telefon Mobil: 0177-28.525.29
    Gespräch nach Vereinbarung 
    per Mail tschorny-prax@gmx.de oder per Telefon: 0177-28.525.29
     
  • Leichlingen:
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Klaus Reuschel-Schwitalla
    Telefon: (02175) 166.869
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0151-675.130.22 

Angebote: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen. Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen.  Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.