Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Menschen aus Moria im RBK aufnehmen - Dringender Appell an alle Städte und Gemeinden

Die Bilder die uns aus dem größten europäischen Flüchtlingslager in Moria auf der griechischen Insel Lesbos erreichen sind erschütternd.

 

Wie viele Tote und Verletzte der verheerende Brand in dem Flüchtlingscamp auf Lesbos gekostet hat, ist noch nicht bekannt.


Menschen haben ihr ohnehin schon weniges Hab und Gut verloren.

Tausende Menschen sind nun Wind und Wetter ausgesetzt, die
Infrastruktur im Lager ist zu großen Teilen völlig zerstört. Alle Europäer sind nun gefordert, den Menschen dort sofort und nicht erst nach ewiger Planung der Regierungschefs zu helfen.
Dass es überhaupt ein Lager wie dieses in Europa gibt, ist wirklich beschämend.
Es hätte längst gute Wege gegeben, die Situation zu lösen und nicht tausende Menschen unter unwürdigen Umständen dort ausharren zu lassen“, sagt Thomas Döneke, Pressesprecher und Kreisvorstand der LINKEN im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Aus diesem Grund appelliert DIE LINKE. an alle Städte und Gemeinden im Kreis, sofort zu prüfen, welche Kapazitäten vorhanden sind um die Menschen sofort aus Moria zu evakuieren.

Während rassistische Parteien auf populistischen und beschränkt wirkenden Plakaten „Abschiebeinitiativen starten“ fordern, appelliert DIE LINKE. an alle Entscheidungsträger im Kreis schnell und unbürokratisch zu helfen und Menschen aufzunehmen.


Integrationsratswahl

Bergisch Gladbach & Leichlingen

Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla
 

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022

Pressesprecher
Thomas Döneke


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Telefonische & kontaktlose
Bürger- & Sozialsprechstunde


Anfragen für Gesprächsvereinbarungen per Mail an sozialberatung-gl@die-linke.org

  • Bergisch Gladbach
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Tomás M. Santillán
    Telefon: (02204) 70.616.46
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Mail: sozialberatung-gl@die-linke.org
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0172-24.10.212
     
  • Bergisch Gladbach:
    Kreistagsfraktion DIE LINKE. 
    Telefon Mobil: 0177-28.525.29
    Gespräch nach Vereinbarung 
    per Mail tschorny-prax@gmx.de oder per Telefon: 0177-28.525.29
     
  • Leichlingen:
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Klaus Reuschel-Schwitalla
    Telefon: (02175) 166.869
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0151-675.130.22 

Angebote: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen. Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen.  Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.