Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Frank Albert von der Ohe

Hände weg von der Grundsteuer in Rösrath

Der Rösrather Stadtrat hat eine massive Anhebung der Grundsteuer B von 420 auf 480 Punkte mit der Mehrheit der Stimmen von CDU, SPD, FDP und Grünen beschlossen. Über die Betriebskostenumlage werden auch die Mieten steigen.

Bis zum Jahre 2018 sollen es sogar 700 Punkte sein. Dies bedeutet eine mittelfristige Anhebung der Grundsteuer B um 60 %. Damit ist aber das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Die Überlegungen gehen mittlerweile dahin, dass mit einer Grundsteuer B in Höhe von 1.100 Punkten ein langfristiger Ausgleich des enormen Schuldenberges der Stadt Rösrath erreicht werden könnte. Dies macht die Linke nicht mit. Wir fordern die Absenkung der Grundsteuer B auf den ursprünglichen Betrag von 420 Punkten. Die Bevölkerung darf nicht die Zeche für die verfehlte Politik des Stadtrats und der Verwaltung zahlen. Die Rösrather Politik muss sich gegen die schlechte finanzielle Ausstattung durch Bund und Land zur Wehr zu setzen. Die Linke fordert bereits seit Jahren, dass eine Klage gegen diesen Umstand eingebracht werden muss. DIE LINKE fordert hohe Vermögen und Einkommen stärker zu besteuern. Nur so wird ein für alle zumutbarer Ausgleich der finanziellen Lage erreicht werden können.


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán  (Sprecher)
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla (Schatzmeister)

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Offene Bürgersprechstunde der Kreistagsfraktion
Jeden Mittwoch von 16:30 - 18:00
Ort: Bergisch Gladbach
Kreishaus, Raum F003 Mittelgang

Angebot: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen   Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.