Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Peter Tschorny - Bergisch Gladbach

Giro-Konto für jedermann auch für Flüchtlinge

Ein Giro-Konto steht auch Asylbewerbern zu. Dies konnte durch eine schriftliche Nachfrage der Linksfraktion Bergisch Gladbach bei der Geschäftsführung der Kreissparkasse Köln geklärt werden. Der Geschäftführer der Kreissparkasse Köln in Bergisch Gladbach bestätigte gegenüber der Linksfraktion, dass ein Giro-Konto auf Guthabenbasis, ein sogenanntes Giro-Konto für jedermann, selbstverständlich auch von Asylbewerbern eröffnet werden könne.

 

Bei der Legitimation nach § 154 Abgabenordnung reiche ein Lichtbildausweis, wie er Asylbewerbern vom Ausländeramt ausgestellt wird. Von Seiten der Bank wird bei Verständigungsproblemen auch kein Dolmetscher gefordert. Eine entsprechende Arbeitsanweisung zur aktuellen Situation sei unter den Mitarbeitern der Kreissparkasse in Umlauf.

Ein Asylbewerber hatte in der Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund der Linksfraktion berichtet, dass ihm von der Kreissparkasse ein Giro-Konto verweigert wurde. Daraufhin wurde er von einem sachkundigen Bürger in die Geschäftsstelle begleitet. Hier wurde von einem weiteren Mitarbeiter der Bank trotz Vorlage der „Aufenthaltsgestattung des Rheinisch Bergischen Kreises“ und der „Ummeldebestätigung der Stadtverwaltung Bergisch Gladbach“ die Eröffnung eines Giro-Kontos für jedermann auf Guthabenbasis unter Hinweis auf die Abgabenordnung erneut abgelehnt.

In einer Pressemitteilung haben sich die Sparkassen in Deutschland verpflichtet, jeder Privatperson ein Guthabenkonto einzurichten:

http://www.dsgv.de/de/presse/pressemitteilungen/120926_PM_Buergerkonto_97.html

Diese Klarstellung kommt im Falle dieses asylsuchenden Bürgers und potentiellen Kunden der Kreissparkasse allerdings zu spät. Er hat mittlerweile bei einer anderen Bank sein Giro-Konto eröffnet.


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla
Petra Müller

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022

Pressesprecher
Thomas Döneke


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Bürgersprechstunde DIE LINKE. Kreistagsfraktion
Dienstags, nach Vereinbarung unter Mobil 0177 2852529 oder per EMail
Kreishaus, Raum F003 Mittelgang, 
Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach

Offene Bürgersprechstunde DIE LINKE. Rat Bergisch Gladbach 
Tomás M. Santillán

Jeden Montag von 17:00 - 18:00
Ort: Zimmer 29
Ratshaus Bergisch Gladbach
Konrad-Adenauer-Platz 1
Bergisch Gladbach Stadtmitte

Offene Bürgersprechstunde DIE LINKE. Rat Leichlingen 
Klaus Reusch-Schwittalla

Jeden 2. Montag im Monat im Rathaus Leichlingen
Rathaus Leichlingen, 1. Etage, Raum 115
 
Angebote: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen. Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen.  Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.