Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Grischa Bischoff

Fischen am rechten Rand - Bosbach (CDU) fordert Asyl-Krisengipfel

Nach seinem dramatischen Aufruf zur Lage deutscher Kommunen, hervorgerufen durch eine Zunahme von Asylbewerbern, legt CDU-Innenpolitiker Bosbach jetzt noch einen drauf. Um den eher langweiligen CDU-Wahlkampf im Sommerloch zu befeuern, fordert er jetzt einen Asyl-Krisengipfel.

Na, da werden sich die sich die NPD-Organisatoren und ihre eher einfach gestrickten Sympathisanten in Berlin-Marzahn-Hellersdorf aber freuen, dass sich jetzt wieder ein Ordnungspolitiker der ersten Garnitur ihrer Sache annimmt.

Derartig gestärkt sind sie nun ihrerseits zur Tat übergegangen. Wie der WDR in seinen Nachrichtensendungen berichtete, wurden gerade aus Bürgerkriegsgebieten geflohene Asylsuchende, die angesichts des schreienden rechten Mobs ihre bereitgestellte Asylunterkunft fluchtartig wieder verließen, mit Flaschen und Steinen beworfen. Am ganzen Leibe zitternd vor Angst wurden Familien mit Kindern auf ihrer Flucht zur nächsten U-Bahn-Station mit den Rufen „Gute Heimreise“ von rechten Dumpfbacken begleitet.

Bundesinnenminister Friedrich(CSU) erklärte am Mittwoch, die Bundesregierung nehme die Sorgen von Bürgern und Anwohnern im Zusammenhang mit Asylheimen sehr ernst.

Aber sicher haben die Law-und Order-Politiker der CDU wieder alles anders gemeint und dies nicht gewollt. Die Auswirkungen leichtsinniger „Das Boot ist voll“ –Wahlkampfparolen hat man in Mölln, Solingen, und Rostock-Lichtenhagen zu spüren bekommen. Schon wieder vergessen?


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán  (Sprecher)
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla (Schatzmeister)

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Offene Bürgersprechstunde der Kreistagsfraktion
Jeden Mittwoch von 16:30 - 18:00
Ort: Bergisch Gladbach
Kreishaus, Raum F003 Mittelgang

Angebot: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen   Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.