Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Wermelskirchen

DIE LINKE. Wermelskirchen tritt in alle 20 Wahlbezirken zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 an

Auf ihren Mitgliederversammlung am Samstag den 01. 03.2014 im Bürgerzentrum Wermelskirchen, wählten die Mitglieder des Ortsverbandes ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014, für die 20 Wahlbezirke und die Reserveliste. Einstimmig wurde ein linkes Wahlprogramm verabschiedet.

Folgende Schwerpunkte stehen dabei im Mittelpunkt:


-          Brennpunkt Nahversorgung

-          Öffentliche Daseinsvorsorge

-          Sozialer Wohnungsbau

-          Erhaltung und Ausbau der sozialen, sportlichen und kulturellen                          Einrichtungen

-         Transparente Politik und keine Hinterzimmer Politik

Die Reserveliste umfasst 10 Kandidatinnen und Kandidaten.

Platz 1: Rainer Schneider
Platz 2: Thorn Seidel
Platz 3: Stefan Steuper
Platz 4: Karl-Reiner Engels
Platz 5: Petra Müller
Platz 6: Nicole Röhrig
Platz 7: Oliver Galuba
Platz 8: Sabine Schneider
Platz 9: Uwe Wandel
Platz 10: Marko Röhrig

Leider ist es uns nicht gelungen, Frauen für einen der vorderen Listenplätze zu gewinnen. Zuerst möchten sie Erfahrung in Ausschüssen sammeln. 9 Frauen und 5 Kandidatinnen und Kandidaten unter 30 Jahren besetzen einen der 20 Wahlkreise.

DIE LINKE. Wermelskirchen geht optimistisch in den Wahlkampf und ist überzeugt, als Fraktion erfolgreich LINKE Politik in Wermelskirchen zu betreiben.  


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán  (Sprecher)
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla (Schatzmeister)

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Offene Bürgersprechstunde der Kreistagsfraktion
Jeden Mittwoch von 16:30 - 18:00
Ort: Bergisch Gladbach
Kreishaus, Raum F003 Mittelgang

Angebot: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen   Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.