Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Markus Winterscheidt

Den Opfern zum Gedenken

Trotz Regen versammelten sich Einwohner aus Bergisch Gladbach, um an der St. Joseph Kirche in Heidkamp den Menschen zu gedenken, die am 9. November 1938, in der Reichsprogomnacht, den Nazi-Verbrechern zum Opfer fielen.

Eine Rede schockte den Schreiber dieser Zeilen ganz besonders. So wurde darauf aufmerksam gemacht, dass an der Stelle, wo wir gerade standen, einst die Schreie vieler Folteropfer zu hören waren. Die blutigen Taten, die nur unweit der Kirche passierten, stoppten erst, nachdem Nachbarn sich über diese Schreie beschwerten. War es der Versuch der Anwohner, den Menschen zu helfen, oder störte sie wirklich nur das Geschreie? Diese Frage wurde an dem heutigen Vormittag aufgeworfen und nicht beantwortet. Bedenkt man der damaligen Zeit, so weiß man, war wohl beides möglich.

Natürlich war eins der großen Themen der Einzug der rechtsextremen Partei AfD in den deutschen Bundestag. Ein Redner prangerte selbst die "etablierten" Parteien und deren rechtsruck an. Wir als Linke werden alles dafür tun, dass so etwas, wie vor 79 Jahren nie wieder passieren wird und wenn uns die "großen" Parteien noch so viele Steine in den Weg legen. Nie wieder Krieg - nie wieder Faschismus!


Kontakt

info@dielinke-rbk.de

Kreisvorstand
Tomás M. Santillán
Alexandra von der Ohe
Thomas Döneke
Andrea Persy
Klaus Reuschel-Schwitalla
Petra Müller

Kreisgeschäftsführer
Klaus Reuschel-Schwitalla
Mobil: 0151 67513022

Pressesprecher
Thomas Döneke


Anschrift:
DIE LINKE. Reinisch-Bergischer-Kreis
c/o Klaus Reuschel-Schwitalla
Elisabeth-Lindner-Str. 1a
42799 Leichlingen

DIE LINKE. Hilft!

Telefonische & kontaktlose
Bürger- & Sozialsprechstunde


Anfragen für Gesprächsvereinbarungen per Mail an sozialberatung-gl@die-linke.org

  • Bergisch Gladbach
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Tomás M. Santillán
    Telefon: (02204) 70.616.46
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Mail: sozialberatung-gl@die-linke.org
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0172-24.10.212
     
  • Bergisch Gladbach:
    Kreistagsfraktion DIE LINKE. 
    Telefon Mobil: 0177-28.525.29
    Gespräch nach Vereinbarung 
    per Mail tschorny-prax@gmx.de oder per Telefon: 0177-28.525.29
     
  • Leichlingen:
    Ratsmitglied DIE LINKE.
    Klaus Reuschel-Schwitalla
    Telefon: (02175) 166.869
    Freie Gesprächsvereinbarung
    Offene Gesprächstermine:
    * jedem Montag, 16.00 - 18.00 Uhr  
    * jeden Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr

    Sie können anonym anrufen.
    Für dringende Fälle: 0151-675.130.22 

Angebote: Fragen zur lokalen Sozial-Politik und Entscheidungen von Verwaltungen wie:   · Jobcenter · Sozialamt · Jugendamt · Ausländeramt · Krankenkasse · und weiteren Sozialleistungsträgern und Verwaltungen. Wir vermitteln auch Hilfe bei:   · Antragsstellung · Überprüfung von Bescheiden · Widersprüchen · Überprüfungsanträgen · Behördengängen.  Ein in der sozialen Arbeit erfahrener Mitarbeiter steht bei Bedarf und nach Absprache auch zur Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen und professionell zur Verfügung.